EU Cookie Law

Wenn Sie Ihren ersten Behandlungstermin (Erstanamnese) gut vorbereiten, wird es uns beiden leichter fallen herauszufinden, was in Ihrer Krankengeschichte wichtig ist. Daher ist es wichtig, dass Sie folgende Dinge mitbringen:

  • Kopie des Impfpasses – besonders wichtig ist das, wenn Impfungen in einem zeitlichen Zusammenhang zum Entstehen von Erkrankungen oder Verschlechterungen von Beschwerden stehen.
  • chronologischer Lebenslauf mit den wesentlichen Ereignissen, die Sie beeinflusst haben (Unfälle, Umzüge, Todesfälle, Schulwechsel, Verluste… )
    Sie haben Sie geprägt und vielleicht auch Auswirkungen auf Ihre Gesundheit gehabt. Zusammenhänge können wir vielleicht finden, wenn wir überlegen, wann sich Ihre Gesundheit verschlechtert hat:
  • Aufstellung der wesentlichen Erkrankungen unter denen Sie leiden (oder gelitten haben)
    In Zusammenhang mit den wichtigen Ereignissen in Ihrem Leben kann uns diese Zusammenstellung Aufschluss darüber geben, worauf Sie negativ reagieren.
  • Beipackzettel der Medikamente, die Sie zur Zeit nehmen
    Manchmal sind Beschwerden einfach Nebenwirkungen der Medikamente, die Sie bereits einnehmen und lassen sich durch eine Anpassung der Dosis reduzieren. Wenn ich diesen Verdacht habe, werde ich Sie darauf ansprechen, so dass Sie mit Ihrem Arzt darüber sprechen können.
  • wenn bereits vorhanden: aktuelle Befunde, aktuelles Blutbild.
    Auch in der Homöopathie können diese Informationen hilfreich sein.

Noch besser wäre es, wenn Sie den Fragebogen, der zu Ihrer Erkrankung passt, ausfüllen und mitbringen würden!

Warum sollte ich den Fragebogen ausfüllen und mitbringen?

Ein sorgfältiges Ausfüllen des Fragebogens erspart uns langwieriges Abfragen von solchen Dingen wie

  • Wie ist Ihr Schweiß?
  • frieren oder schwitzen Sie eher?
  • wie ist Ihre Menstruation?
  • Welche Krankheiten hatten Ihre Eltern?
  • Wann sind Sie als Kind gelaufen?

Viele Fragen sind in aller Ruhe zu Hause auch einfacher zu klären. Sie können dann nachschauen oder Verwandte (wie Ihre Eltern) fragen, wie es damals war. Die Informationen im Fragebogen sind für die Mittelfindung wichtig, daher sollten Sie ihn unbedingt zur Erstanamnese ausgefüllt mitbringen.