Stress und chronische Schmerzen

Stress kann ein wichtiger Faktor für Verschlimmerung von Schmerzen sein

Stress ist alles, was uns unter Druck setzt – nicht nur zeitlich, sondern auch emotional. Er äußert sich auf vielerlei Arten:

  • ein Termin, der eingehalten werden muss,
  • hohe Ansprüche, die andere oder ich selbst an mich haben
  • Kinder sind oft eine Belastung, wenn sie von uns Aufmerksamkeit, Entscheidungen und Zuwendung einfordern,
  • fehlende Anerkennung für eigene Leistungen (das gilt auch für Kinder!)
  • zu wenig Zeit für Freunde und Spaß
  • Probleme wälzen

Wenn wir unter Druck geraten, nehmen wir meistens eine typische Körperhaltung ein: wir heben die Schultern und ziehen den Kopf ein wenig nach unten. Wir machen uns klein – wir wollen (meist unbewusst) nicht gesehen werden. Wenn wir länger in dieser Haltung verharren, verspannen wir uns im Nacken- und Schulterbereich. Das kann unter anderem zu Kopfschmerzattacken führen. Generell erhöht emotionale Belastung die Anspannung der Muskulatur. Wenn Sie ohnehin schon unter Verspannungen leiden, verstärken sich diese dadurch häufig. Besonders problematisch sind sogenannte Triggerpunkte in den verspannten Muskeln. Sie lösen oft chronische Schmerzen aus. Unter Stress kann es auch zu Schlafproblemen kommen, was alles nur noch schlimmer macht. Manchmal sind Schmerzen in der Nacht oder in Ruhe schlimmer, so dass wir an einem ruhigen Schlaf gehindert werden. Wenn wir ohnehin wach liegen, beginnen unsere Gedanken meist wieder um unsere Probleme zu kreisen. Wenn wir dann morgens wie gerädert aus dem Bett steigen, sind wir noch weniger belastbar als am Abend zuvor. Kleine Einflüsse können uns dann schon aus der Bahn werfen. Das Ganze ist ein Teufelskreis.

Verlauf chornischer Schmerzen

Da die Stärke der Schmerzen meist sehr stark von der emotionalen Belastung abhängt, schwanken sie entsprechend. Das Ergebnis ist meist ein wellenartiger Verlauf. Patienten sehen oft nur, dass es jetzt gerade wieder schlechter ist und übersehen die vielen Faktoren, die ihre Schmerzen verstärkt haben.

Umgang mit Stress

Zum Umgang mit Stress lesen Sie den Beitrag zur Stressbewältigung.  

Schmerzmittel bei chronischen Schmerzen

Schmerzmittel können – gerade bei akuten Schmerzen – ein Segen sein. Wenn die Schmerzen aber nicht verschwinden, sollten andere Wege gefunden werden, um damit umzugehen. Eine mögliche Alternative sind homöopathische Mittel. Diese sollten aber selbstverständlich von einem erfahrenen Therapeuten verordnet werden – keine Selbstbehandlung!  

Das könnte Sie noch interessieren:

Newsletter

Der Newsletter beinhaltet regelmäßige Updates über neue Beiträge auf dieser Seite und Ankündigungen von Vorträgen und Seminaren von mir. Wenn Sie diese nicht verpassen möchten, tragen Sie ich ein.

Kennenlerngespräch

Gerade eine homöopathische Behandlung braucht Vertrauen. In einem etwa 15minütigen Gespräch können Sie sehen, ob Sie mir dieses Vertrauen schenken möchten.

Außerdem können Sie mit mir besprechen, welche anderen Therapieformen für Sie noch in Frage kommen würden.

Über mich

Claudia Kühl

Heilpraktikerin

Schwerpunkt: klassische Homöopathie


Im Mörsch 4, 55294 Bodenheim
und
Schlossgasse 5a, 67547 Worms
Kontakt:
06135/ 95 17 07

Gratis Sketchnote Homöopathie

Sketchnote Homöopathie

Themen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen