EU Cookie Law

Zertifizierung

durch die Stiftung Homöopathie-Zertifikat

Ich habe mich entschlossen, mich bei der Stiftung Homöopathie-Zertifikat zertifizieren zu lassen. Um das zu erreichen musste ich folgende Bedingungen erfüllen:

  • Ich habe mich in einer SHZ-zertifizierten Schule ausbilden lassen. Der Lehrplan umfasste die von der SHZ geforderten Inhalte, welche die erfahrenen Homöopathen, die der SHZ angehören, als sinnvoll angesehen haben.
  • Durch erfolgreiches Bestehen der Prüfung in dieser Schule (Homöopathiekolleg Rhein-Main) konnte ich auf die mündliche Prüfung bei der SHZ verzichten und musste nur noch zur eintägigen schriftlichen Überprüfung antreten. In dieser wurden theoretische, Arzneimittel- und praktische Kenntnisse gründlich überprüft.
  • Nach dem Bestehen dieser Prüfung musste ich eine dreijährige Supervisionszeit nachweisen, nach der ich mich SHZ-zertifizierte Therpeutin nennen durfte. Während der Supervision musste ich mit einer Supervisorin mehrere eigene Fälle besprechen und mit ihr eventuell vorhandene Probleme klären.

Ich muss auch weiterhin regelmäßig Nachweise erbringen, dass ich mich sowohl in der Homöpathie als auch in der Medizin fortbilde. So wird sichergestellt, dass alle SHZ-zertifizierten Therapeuten sich immer weiterbilden.

Außerdem bin ich dem VKHD, dem Verband Klassischer Homöopathen Deutschlands beigetreten.

Warum sind regelmäßige Fortbildungen wichtig?

Nur wenn Homöopathen sich regelmäßig mit anderen Homöopathen austauschen, verhindern sie, dass sie nur „im stillen Kämmerlein“ arbeiten. Der regelmäßige Austausch gewährleistet ein kritisches Auseinandersetzen mit der eigenen Art zu therapieren. Ich bin immer wieder inspiriert von den Diskussionen mit Kollegen und Kolleginnen, diese Unterhaltungen beeinflussen meine Arbeit immer wieder positiv. Daher möchte ich meine Fortbildungen nicht missen.

Ich finde es daher wichtig, dass sowohl der VKHD (Verband klassischer Homöopathen Deutschlands) als auch die SHZ (Stiftung Homöopathie-Zertifikat) regelmäßige Fortbildungen ihrer Mitglieder fordern.

Warum besuche ich so viele Veranstaltungen mit Tjado Galic?

Die systematische Art, an die Analyse homöopathischer Fälle heranzugehen, die ich bei Tjado Galic gefunden habe, liegt mir. Sie entspricht meiner, durch mein naturwissenschaftliches Studium geprägte, Art homöopathische Fälle zu analysieren. Außerdem finde ich gerade auf den unten beschriebenen Konsilen viele Gleichgesinnte, die ähnlich vorgehen.

Kinderhomöopathieseminare von Tjado Galic

  • 2010 Neurodermitis
  • 2011 Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern: Kleinkinder und Säuglinge
  • 2011 Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten: ADHS
  • 2011 Akutmanagement bei Fieber und Schmerzen
  • 2012 Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern: Lernstörungen bei Kindern
  • 2012: Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern: Depression bei Kindern und Jugendlichen
  • 2014: Epilepsie bei Kindern

homöopathische Konsile

Seit Ende 2012 homöopathischen Konsile in Karlsruhe.

Dort bringen homöopathisch arbeitende Kollegen schwierige Fälle mit, d.h. sie stellen den bisherigen Fallverlauf vor, daraufhin erscheint der Patient selbst und es wird von einem erfahrenen Kollegen (T. Galic) eine Anamnese durchgeführt. Die Teilnehmer analysieren den Fall anschließend und der Kollege kann die Behandlung mit diesen zusätzlichen Informationen besser fortführen.

Ärzte führen meist regelmäßig Konsile durch. Das dient der Qualitätssicherung.

andere Therapieverfahren

Kinesiotaping von K-Active

Gesundheitsberaterin GGB

Ausbildung als Gesundheitsberaterin bei der Gesellschaft für Gesundheitsberatung Schwerpunkt: Ernährung

Ich freue mich immer wieder, wenn Patienten offen sind für eine Ernährungsumstellung, um ihre Therapie noch erfolgreicher zu machen. An mir selbst merke ich am besten, wie positiv sich eine konsequent vollwertige Ernährung auswirkt. Abweichungen lassen sich manchmal nicht vermeiden, das reduziert aber meist die verfügbare Energie.

Über mich

Claudia Kühl

Heilpraktikerin

Schwerpunkt: klassische Homöopathie


Im Mörsch 4, 55294 Bodenheim
und
Schlossgasse 5a, 67547 Worms
Kontakt:
06135/ 95 17 07

Gratis Sketchnote Homöopathie

Sketchnote Homöopathie

Themen