EU Cookie Law

Welche Rolle spielt der Therapeut in der Homöopathie? Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie stellt an den Anfang seines Werkes eine Aussage über die Rolle des Arztes. Diese sollte ein Therapeut auch heute noch hochhalten:

„Des Arztes höchster und einziger

S. Hahnemann, der erste homöopathische Therapeut

S. Hahnemann, der erste homöopathische Therapeut Quelle: de.wikipedia

Beruf ist, kranke Menschen gesund zu machen, was man heilen nennt.“

(S. Hahnemann: Organon der Heilkunst §1)

Dieser Absatz bildet den ersten Paragraphen des Grundlagenwerkes der Homöopathie, dem Organon der Heilkunst. Hahnemann stellt damit sofort klar, worum es geht: Der Patient soll wieder gesund werden!

Wie helfe ich Patienten in meiner Praxis?

Homöopathie als Grundlage

Bei jedem neuen Patienten, der in meine Praxis kommt, muss ich mir überlegen, wie ich ihm am besten helfen kann. Die Homöopathie bietet mit der ausführlichen und gründlichen Anamnese eine gute Grundlage dafür. Ich habe jahrelange Erfahrung als Therapeut mit dieser Behandlungsmethode und bin von ihrer Wirksamkeit überzeugt.

Ergänzungen zur Homöopathie

Manchmal benötigt der Patient vordringlich eine manuelle Behandlung, hier kann u.a. die Osteopathie hilfreich sein. Oder der Patient hat Defizite im Bereich einer gesunden Ernährung, dann ist wahrscheinlich eine Ernährungsberatung sinnvoll. Ich werde mit Ihnen besprechen, welche ergänzenden Therapien ich selbst Ihnen anbieten kann. Ich freue mich darauf, Sie auf Ihrem Weg zur Genesung zu unterstützen.