EU Cookie Law

Wie kann ich durch die Gestaltung meiner Wohnung meine Stimmung beeinflussen?

Meine Meinung zu Feng Shui & Co.

Die Sonne strahlt vom Himmel und lockt Dich mit ihren Strahlen – so beginnst Du den neuen Tag voller Energie. Wenn es aber regnet und draußen alles grau in grau verschwimmt, vergeht Dir oft die Lust aufzustehen. Kennst Du das? Unsere Umwelt beeinflusst unsere Stimmung. Das Wetter können wir selbst nicht verändern, unser direktes Umfeld aber sehr wohl. Wie sieht es mit unserer Wohnung aus? Wenn sich neben unserem Bett Wäscheberge türmen, würden wir uns doch am liebsten wieder in unser warmes, gemütliches Bett zurückziehen… Wenn hingegen alles sauber und aufgeräumt ist, macht der Tagesanfang doch viel mehr Spaß!

Die gezielte Gestaltung unserer Wohnung, um bestimmte Ziele zu fördern, wird Feng Shui genannt. Ich habe mich eine Weile damit beschäftigt und empfehle die Anwendung manchmal sogar Patienten. Allerdings kann ich mit den esoterischen Aspekten nicht allzu viel anfangen, dazu bin ich viel zu naturwissenschaftlich geprägt (immerhin habe ich einmal Mathematik studiert…).

Bücher zum Thema Feng Shui

Worum geht es bei der Gestaltung der Wohnung?

Für mich beeinhaltet die Beeinflussung meiner Stimmung durch mein direktes Umfeld zwei Schritte:

  1. das Entrümpeln – Ballast lähmt oft regelrecht
  2. die gezielte Gestaltung

Warum sollte ich zuerst einmal entrümpeln?

Schau Dir doch einmal Deinen Schreibtisch an – wieviel liegt darauf? jeder Fetzen Papier, jede Akte, jedes Buch erinnert Dich an eine Aufgabe, die Du noch nicht erledigt hast und lenkt Dich dadurch von Deiner Arbeit ab. Er erinnert Dich permanent an andere Dinge. Wenn Du beispielsweise Deine Stimmung aufhellen möchtest – wie soll das gehen, wenn Dein Schreibtisch Dich ständig daran erinnert, was Du alles noch nicht geschafft hast und was Du noch tun musst, um perfekt zu sein? Jeder Blick auf Deinen Schreibtisch zieht doch Deine Stimmung herunter!

Hast Du außerdem schon einmal erlebt, wie motivierend eine gründliche Aufräum- und Ausmistaktion ist? Von Zeit zu Zeit nehme ich mir ein Zimmer unserer Wohnung vor und sortiere die Dinge aus, die wir schon ewig nicht benutzt haben. Wer könnte sie gebrauchen? Vielleicht kann ich ja bei anderen damit eine Freude anrichten?

Ich nutze dabei den Krempel-Test aus Karen Kingstons Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags:

  • Steigert es meine Energie, wenn ich an es denke oder es anschaue?
  • Liebe ich es aus vollem Herzen?
  • Ist es wirklich nützlich?

Wenn wir so vorgehen, können wir einen ganzen Haufen Dinge in unserer Wohnung einfach loslassen. Lass Dich dabei von Büchern oder Podcasts motivieren, die Dir zeigen, wie es geht. Die oben genannten Bücher können eine Hilfe sein. Ich höre gerne „Life made simple“ von CarlaRae Arneson. Auch Simplify your Life von W. T. Küstenmacher hat mich schon motiviert, das Durcheinander einer fünfköpfigen Familie anzugehen. Finde Deine eigenen Motivationshilfen. Alles, was Dich in die richtige Stimmung versetzt, ist Gold wert!

Gerümpel versperrt Dir den Weg – es hindert Dich daran, alle Deine Möglichkeiten auszuleben!

Mit allen Dingen, die in unserer Wohnung stehen, verbinden wir bestimmte Gefühle und Bilder. Ein Kissen, das noch von Deinem Ex-Mann stammt, das auf Deinem Sofa liegt, erinnert Dich jedes Mal, wenn Du Dich daran kuschelst an Deine Ehe. Willst Du das? Ist es richtig, dass Dein Ex-Mann noch einen so wichtigen Platz in Deinem heutigen Leben einnimmt? Vielleicht wäre es an der Zeit, diesen Teil Deines Lebens loszulassen und Dich für neue Möglichkeiten zu öffnen?

Wenn Du Schwierigkeiten hast, Dich zum Lernen zu motivieren, frage Dich zuerst einmal: was sagen mir die Gegenstände, die ich dort, wo ich beim Lernen sitze, sehe? Steht vielleicht die Playstation direkt an meinem Schreibtisch? Wie soll ich dann in die richtige Stimmung zum Lernen kommen? Ich werde doch permanent an den Level denken, den ich angefangen habe und der so schwer zu knacken ist!

Gibt es noch andere Dinge, die mich ablenken? Alles, was mich auf andere Gedanken bringt, kann eine Gefahr für meine Konzentration sein. Immer wieder wird empfohlen, dass der Schreibtisch zum Lernen vollständig aufgeräumt sein sollte. Aber das reicht nicht! Es geht um alle Dinge, die in Deinem direkten Umfeld sind – motivieren Sie Dich zum Lernen oder lenken sie Dich ab? Wenn sie Dich ablenken, sollten sie in einem Schrank verschwinden, so dass Du sie nicht mehr sehen kannst.

Wie kann ich meine Wohnung gezielt motivierend gestalten?

Wenn Du ausgemistet hast und die belastenden Dinge losgeworden bist, kannst Du den zweiten Schritt angehen: die positive Gestaltung Deiner Wohnung. Im Feng Shui gibt es alle möglichen Hilfsmittel, um bestimmte Effekte zu erzielen. Ich setze solche Spiegel und Kristalle nicht ein. Was verwende ich statt dessen?

Ich frage mich – was symbolisiert die positive Lösung meines Problems?

Das können je nach Problem ganz unterschiedliche Dinge sein, die mich motivieren könnten. Wichtig dabei ist, dass ich positive Gefühle damit verbinde, keine negativen!

Depression

Was bedeutet für Dich ein gelungener Tag, positive Stimmung, gute Laune, vor Energie sprühen? Das kann für jeden etwas anderes sein.

  • ein wunderschönes Bild von einer Blume, wie der Lilie oben
  • ein schöner Spruch
  • ein Tuch in Farben, die Dich in eine gute Stimmung bringen – ich selbst stricke beispielsweise gerade einen regenbogenfarbenen Pullover, dessen Bild mich bereits in Urlaubsstimmung versetzt hat. Ich freue mich bereits darauf, diesen Pullover tragen zu können!
  • eine Tasse, die Dich an einen gelungenen Tag erinnert

Es gibt noch so viel mehr – umgib Dich mit positiven Dingen, schaffe gezielt einen Platz in Deiner Wohnung, der Dich motivieren soll!

Lernmotivation

Was heißt für Dich „Erfolg beim Lernen“?

  • Vielleicht geht es Dir um einen Beruf, den Du dann ergreifen könntest? Dann wäre ein Symbol dieses Berufes ein gutes Ziel
  • Oder Du möchtest einem Vorbild nacheifern? Dann kannst Du ein Bild Deines Vorbildes einsetzen
  • Möchtest Du ein bestimmtes Buch o.ä. verstehen / lesen können? Dann könntest Du dieses Buch schön dekorieren

Es geht darum, dass Du für Dich herausfindest, was Dein Ziel ist und ein Symbol dieses Zieles einsetzt, um Dich zu motivieren.

Wichtig ist vor allem, dass es nicht bei den sichtbaren Dingen in Deiner Wohnung aufhört: Du kannst Dich auch virtuell mit motivierenden Dingen umgeben. Beispielsweise könntest Du auf dem Weg zur Schule / zur Arbeit Podcasts zu Deinem gewählten Thema hören. Wenn Du Dich mit Dingen umgibst, die sich mit Deinem gewählten Thema beschäftigen, vertiefst Du Dich auch mehr in dieses Gebiet und wirst sicher Fortschritte machen.

Entscheidungen

Wenn Du eine wichtige Entscheidung treffen musst und sie Dir schwer fällt, kannst Du auch hier durch die Dekoration Deiner Umgebung nachhelfen. Zwischen welchen Dingen musst Du Dich entscheiden? Was steht für die erste und was für die zweite Möglichkeit? Stelle die Repräsentationen dieser beiden Optionen an einer wichtigen Stelle in Deiner Wohnung auf. So unterstützt Du Dein Unterbewusstsein bei der Entscheidungsfindung. Oft hilft es bereits, wenn Du darüber nachdenkst, was die verschiedenen Alternativen für Dich bedeuten. Je konkreter Du hier wirst, desto besser.

Gerade Entscheidungen kann Dir die Homöopathie nicht abnehmen. Die ständigen Sorgen, die Du Dir vielleicht deswegen machst, könnten Dir langfristig aber sogar Beschwerden machen, daher empfehle ich Dir diese Techniken. Natürlich waren das nur ein paar kurze Anregungen, wie Du die beiden Aspekte der Veränderung Deiner Stimmung über die Gestaltung Deiner Wohnung in die Tat umsetzen kannst. Hier noch einmal die beiden Schritte:

  • Entrümpeln
  • gezieltes Gestalten

Viel Erfolg!

Das könnte Sie noch interessieren:

Newsletter

Der Newsletter beinhaltet regelmäßige Updates über neue Beiträge auf dieser Seite und Ankündigungen von Vorträgen und Seminaren von mir. Wenn Sie diese nicht verpassen möchten, tragen Sie ich ein.

Kennenlerngespräch

Gerade eine homöopathische Behandlung braucht Vertrauen. In einem etwa 15minütigen Gespräch können Sie sehen, ob Sie mir dieses Vertrauen schenken möchten.

Außerdem können Sie mit mir besprechen, welche anderen Therapieformen für Sie noch in Frage kommen würden.